Ergotherapie für Erwachsene

Ergotherapeutische Behandlung:

Das Hirnleistungstraining (neuropsychologisch-orientiertes Training) erfolgt bei Störungen der Konzentration, Aufmerksamkeit, Handlungsplanung u.a. Gedächtnisfunktionen, die zu Einschränkungen in der Alltagsbewältigung geführt haben. Dies können z.B. Erkrankungen wie Demenz, Hirninfarkt, Psychosen oder Depressionen sein. Psychisch funktionelle Behandlung wird verordnet bei psychischen Erkrankungen und Verhaltensstörungen wie beispielsweise Persönlichkeitsstörungen, Depressionen, Angststörungen, Essstörungen, frühen Traumata oder ADHS/ADS. Die angewendete Methode ist hier die klinische Kunst- und Gestaltungstherapie. Die sensomotorisch-perzeptive Behandlung bei Erwachsenen wird schwerpunktmäßig bei neurologischen Erkrankungen wie z.B. Hirnblutung, Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose eingesetzt. Motorisch funktionelles Training verordnet der Arzt bei Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Rheuma und Karpaltunnelsyndrom, sowie nach Operationen der Schulter, des Armes und der Hand. Die Belastungserprobung erfolgt durch Verordnung des Arztes, um eine ähnliche Situation wie am Arbeitsplatz zu schaffen, um die aktuelle Belastungsfähigkeit zu prüfen und auch zu verbessern.

 

Wohnraumberatung:

Wir bieten Beratung und Hilfe, um ein selbstständiges Wohnen in der eigenen, vertrauten Wohnung zu erleichtern und sicherer zu machen. Dazu gehört unter anderem die Beratung von Hilfsmitteln für die Wohnung, technische Beratung und die Entlastung von Angehörigen, auch durch das Vermitteln entsprechender Fachkräfte.

 

Arbeitsplatzanpassung:

Gerne kommen wir an ihren Arbeitsplatz, um Sie zu beraten. Gemeinsam entwickeln wir einen Plan, um Ihren Arbeitsplatz individuell zu gestalten, so dass Erkrankungen des Bewegungsapparates vorgebeugt werden können.